REPERTOIRE

KLASSIK DER OPERETTE

1. E. Kálmán

 - Csárdás von Sylva aus der Operette
 - "Die Csárdásfürstin"

2. F. Lehar

 - Arie aus der Operette „Die lustige Witwe“
 - „Es lebt eine Vilja“

3. E. Kálmán

 - Arie von Mariza aus der Operette „Gräfin Mariza“
 - „Höre ich Zigeunergeigen“

4. K. Zeller

 - Das Lied von Kurfürstin aus der Operette „Der Vogelhändler“
 - „Als geblüht der Kirschenbaum“

5. F. Lehar

 - Arie von Giuditta aus der Operette „Giuditta“
 - „Meine Lippen, sie küssen so heiß“

6. F. Lehar

 - Das Lied von Anna Elisa aus der Operette „Paganini“
 - „Liebe, du Himmel auf Erden“

7. F. Lehar

 - Csárdás aus der Operette „Zigeunerliebe“
 - „Hör' ich Cymbalklänge“

8. C. Milöcker

 - Walz aus der Operette „Die Dubarry“
 - „Ich schenk mein Herz nur dem allein“

9. E. Kálmán

 - aus der Operette „Die Csárdásfürstin“
 - "Jak bal to bal"

10. J. Strauss

 - Arie von Gräfin aus der Operette
 - „Wiener Blut“

11. F. Loewe

 - Arie von Elisa aus dem Musical „My fair lady“
 - „Ich hätt' getanzt heut' nacht“

12. J. Offenbach

 - Arie von Helena aus der Operette „Die schöne Helena“
 - "Na Wenus cześć, na cześć miłości"

13. R. Sieczyński

 - Das Lied „Wien, du Stadt meiner Träume“

14. R. Stolz

 - Das Lied – Walzer
 - "Śpiewaj, kochaj"

15. R. Stolz

 - Das Lied aus der Operette „Der Favorit“
 - "Ty, ty"

16. F. Lehar

 - Duett aus der Operette „Die lustige Witwe“
 - „Lippen schweigen“

17. E. Kálmán

 - Duett aus der Operette „Die Csárdásfürstin“
 - „Ja, Mädchen gibt es wunderfeine“

18. E. Kálmán

 - Duett aus der Operette „Die Csárdásfürstin“
 - „Tanzen möcht`ich“

19. K. Zeller

 - Duett aus der Operette „Der Obersteiger“
 - „Sei nicht bös“

20. E. Kálmán

 - Duett aus der Operette „Die Csárdásfürstin“
 - „Weißt du es noch“

21. F. Lehar

 - Duett aus der Operette „Das Land des Lächelns“
 - „Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt?“

22. P. Abraham

 - Duett aus der Operette „Viktoria und ihr Husar“
 - "Pardon Madame"

23. J. Strauss

 - Duett aus der Operette „Wiener Blut“
 - „Wiener Blut“

24. P. Abraham

 - Duett aus der Operette „Viktoria und ihr Husar“
 - „Mausi“

25. Sartori

 - aus dem Repertoire von Andrea Bocelli
 - "Time to say goodbye"

PARTS AUS OPERETTEN UND AUSGEWÄHLTE OPERETTENARIEN

  • Der Part von Sylva und der Part von Stasi – E. Kálmán – „Die Csárdásfürstin“
  • Der Part von Helena – J. Offenbach – „Die schöne Helena“
  • Der Part von Kurfürstin Marie – K. Zeller – „Der Vogelhändler“
  • Der Part von Lisa – F. Lehar – „Das Land des Lächelns“
  • Der Part von Zerlina – W. A. Mozart – „Don Giovanni“
  • Der Part von Despina – W. A. Mozart – „Cosi fan tutte“
  • Der Part von Gräfin – W. A. Mozart – „Die Hochzeit des Figaro“

REVUE-LIEDER DER WENDE DER 30ER UND 40ER JAHRE

  • "Już nie zapomnisz mnie"
  • "Odrobinę szczęścia w miłości"
  • "Miłość Ci wszystko wybaczy"
  • "Sex appeal"
  • "Jak za dawnych lat"
  • "Lambeth walk"
  • "Ja się boję sama spać"

REVUE-LIEDER DER WENDE DER 60ER UND 70ER JAHRE

  • "Jego portret"
  • "Mały książę"
  • "Jaki śmieszny"
  • "Zapomniałam"
  • "Głupi romans"
  • "Nie wolno mi ciebie kochać"
  • "Bo we mnie jest sex"
  • "Memory" - aus dem Musical "Cats"
  • "Somewhere" - aus dem Musical "West stide story"

DIE SCHÖNSTEN POLNISCHEN WEIHNACHTSLIEDER

  • "Jezus malusieńki"
  • "Gdy śliczna Panna"
  • "Bóg się rodzi"
  • "Jezusa narodzonego"
  • "Pójdźmy wszyscy do stajenki"
  • "Północ juz była"
  • "Lulaj że Jezuniu"
  • "Gdy się Chrystus rodzi"
  • "Pasterze, pasterze"
  • "Hola, hola pasterze z pola"
  • "Ach, ubogi żłobie"
  • "Cicha noc"
  • "Nie było miejsca dla Ciebie"
  • "O gwiazdo betlejemska"
  • "W światło stajenki Betlejemu"
  • "W żłobie leży"
  • "Mizerna cicha"
  • "Oj malutki, malutki"
  • "Pasterzu, pasterzu"
  • "Jaka to gwiazda świeci na wschodzie"
  • "White Christmas"

OPERETTENINSZENIERUNG - „Die Csárdásfürstin“ von Emmerich Kálmán

Eine konzertante Inszenierung der Bearbeitung des Stückes mit demselben Titel.

Erstklassige Besetzung der Solisten und Solistinnen der polnischen Bühnen und des Kammerorchesters Wrocławer Musiker.

  • fünf Solist-SängerInnen (der Part von Sylva, Stasi, Edwin, Boni und Feri)
  • ein Ballett-Paar (Ballett-Solisten)
  • 10-köpfiges Kammerorchester

Lustige Dialoge (komisches Libretto) und schöne Musik, die aus der bekanntesten Operettenmelodien der Welt zusammengesetzt ist – das sind Argumente, die für die Beliebtheit des Titels „Die Csárdásfürstin“ in der Klassik der Operette sprechen. Sicherlich kann jeder die Melodie von „Tanzen möcht`ich“ oder „Ja, Mädchen gibt es wunderfeine“ summen.

Die Geschichte betrifft Liebesabenteuer zwei Paare, die sich miteinander um Gefühle wetteifern. Aber, wie immer in der Operette, alles endet gut.

In der Titelrolle – Monika Gruszczyńska

Dauer – 1,5 Stunde

OPERETTENGALA „Die bezaubernde Welt der Operette“

Das Repertoire umfasst die schönsten und die bekanntesten Arien und Duette aus Operetten.

Während der Gala kann das Publikum u. a. die folgenden Lieder hören:
„Ich hätt' getanzt heut' nacht“, „Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau'n“, „Lippen schweigen“, „Als flotter Geist“ oder „Time to say goodbye“ und andere Hits.

Besetzung:

  • Solist-SängerInnen (Sopran, Tenor)
  • ein Ballett-Paar (Ballett-Solisten)
  • 10-köpfiges Kammerorchester + Conférencier

AUSGEWÄHLTE LIEDER

von P. Tschaikowski, F. Chopin, K. Kurpiński, S. Moniuszko

KIRCHENMUSIK

- Eine Reihe von dem Werk „Ave Maria“ verschiedener Autoren

- Marienlieder

SOLOPARTS AUS VERSCHIEDENEN SPIELZEITEN IN DEN THEATERSTÜCKEN DES MUSIKTHEATERS – WROCŁAWER OPERETTE

  • „Die Csárdásfürstin“ – Emmerich Kálmán
  • „Anatevka“ – Jerry Bock
  • "Chicago"
  • Revue I – „Będzie lepiej“
  • Revue II - "Ktoś mnie pokochał"
  • "Betleem" - Lucjan Rydel
  • "Zorba"
  • "Honorificabilitudinitatibus" - ein Musikspektakel zum Ende des Millenniumsfeier von Wrocław

Die Solistin konzertiert mit der Begleitung von:

  • - eines Pianisten
  • - eines Instrumentaltrios (Violine, Cello, Flügel)
  • - eines Instrumentalquartetts (Violine, Cello, Klarinette, Flügel)
  • - eines Kammerorchesters (10 Musiker)
  • - eines Sinfonieorchesters (15-30 Musiker)
  • - einer Bigband

Foto: M. Grotowski

ANGEBOT

Wir bieten Ihnen Zusammenarbeit im Bereich von künstlerischer Veranstaltung für Firmenevents sowie Konzerten auf den Bühnen Kultureinrichtungen mit der so von jedem Publikum geliebten Operetten-, Musical- und Filmmusik an.

Monika Gruszczyńska und die mit ihr auftretenden Künstler der polnischen und ausländischen Bühnen garantieren Ihnen unvergessliche Erlebnisse auf dem höchsten Kunstniveau.

Monika Gruszczyńska ist eine vielseitig im Bereich von Musik gebildete Wrocławerin. In 2000 schloss sie das Vokal-Schauspielerisch Studium an der Musikhochschule in Wrocław ab. Sie nahm an dem Landesweiten Musikwettbewerb von K. Kurpiński teil, an dem sie Finalistin war. Darüber hinaus beteiligte sie sich an angesehenen Musikevents, wie das Festival „Wratislavia Cantans“ und das Internationale Festival der Wiener Musik. Sie gab Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Vatikan. Im Mai 1999, als sie noch Studentin war, debütierte sie auf der Bühne des Musiktheaters – Wrocławer Operette und sang in der „Csárdásfürstin“. Im September 1999 wurde sie zur Solistin dieses Theaters. Seit fünf Jahren arbeitet sie mit dem Wrocławer Theater Komedia. Sie wird zu den Aufzeichnungen von Unterhaltungssendungen im Fernsehen eingeladen.
In 2002 erlangte sie den Doktortitel für die Vokalistik an der Musikhochschule in Katowice. Sie konzertiert aktiv. Die Künstlerin hat in Ihrem Repertoire auch die Lieder aus der Vergangenheit – die Schlager der 30er, 40er, 60er und 70er Jahre, die Hits der Filmmusik, patriotische Lieder, Kirchenmusik und die schönsten polnischen Weihnachtslieder.

Die mit Monika Gruszczyńska zusammenarbeitenden Künstler:

Jacek SZYMAŃSKI
Tenor – der Solist der Ostseeoper
in Gdańsk

Witold MATULKA
der Operetten- und Bühnenstar

Operettengala

EINEINHALBSTÜNDIGES KONZERT DER GRÖSSTEN OPERETTENHITS!

In die bezaubernde und schöne Welt der Operette werden Sie von den Solisten der Wrocławer und Warschauer Bühnen eingeführt: Monika GRUSZCZYŃSKA – Sopran, Jacek SZYMAŃSKI – Tenor, Witold MATULKA – Tenor, Mirosław OWCZAREK – Baryton, die nach Wunsch von einem Ballett-Paar begleitet werden.

Foto: Leszek Wróblewski

Die Operettengala ist eine erstaunliche Musikreise durch verschiedene Epochen. Während des Konzertes hören Sie die schönsten und die bekanntesten Arien und Duette aus Operetten und Musicals: „My Fair Lady”, „Der Fiedler auf dem Dach”, „Die Csárdásfürstin” „Die lustige Witwe”. Es fehlt auch nicht an den Werken von Andrew Lloyd Webber und Andrea Bocelli. Die Künstler können von einem Pianisten, einem Instrumentaltrio oder -quartett oder köpfigen Kammerorchester begleitet werden.

DAUER: bis zu 1,5 Stunde

Lieder aus der Vergangenheit

Dieses Konzert ist eine Parade der Musikschlager, die vor Jahren von großen Frauenschwärmen und bekannten Kinostars gesungen wurden, wie Hanka Ordonówna, Adolf Dymsza, Jan Kiepura. Für das erste Mal werden Sie die Revue-Lieder – die Schlager der 30er, 40er, 60er und 70er Jahren in solcher Interpretation hören. Die größten Zwischen- und Nachkriegsschlager erzählen vor allem über Träume, Erklärungen und Enttäuschungen der Liebe.

Voll von Witz oder rührseligen Texten, vollgestopft mit schönen, einprägsamen Melodien, die immer von dem Publikum mitgesungen werden. Deswegen hört schon die dritte – und vielleicht sogar die vierte – Generation so gerne diese schönen und bezaubernden Lieder.

Während des Konzertes hören Sie u. a.: „Powróćmy jak za dawnych lat”, „Mały książę”, „Bo we mnie jest sex”, „Miłość ci wszystko wybaczy”, „Już nie zapomnisz mnie”, „Sex appeal”.

Begleitung: ein Pianist, ein Instrumentaltrio (Violine, Cello, Flügel), ein Instrumentalquartett, ein Kammerorchester oder ein Halb-Playback.

Dauer: ungefähr 1 Stunde

„Die Csárdásfürstin“

Dies ist eine klassische Operette, die unterhält, amüsiert und rührt, weil sie voll von witzigen Dialogen und eleganten, einprägsamen Melodien im Rhythmus eines Csardas ist. „Die Csárdásfürstin“ ist ein Zusammenstoß der Welt von Aristokratie mit der Welt von Chansonnièren, in dem die Liebeshandlung zwischen einem Fürst und einer Frau von außerhalb des gnädigen Kreis deren „von hoher Geburt“ erfolgt. Im Varieté Orfeum lernen wir entzückende Sylva und attraktiven Fürst Edwin kennen – ihre unbändige Liebe wird auf viele Proben gestellt. Erstklassige Besetzung der Solisten und Solistinnen der polnischen Bühnen, ein Ballett-Paar, das Kammerorchester der Wrocławer Musiker garantieren Ihnen viele unvergessliche Momente! In der Titelrolle Monika GRUSZCZYŃSKA, Solistin der Operette (Sopran).

Dauer: 1,5 Stunde (konzertante Inszenierung des Werkes)

Die schönsten Schlager der Musical- und Filmmusik

Ein außergewöhnliches Konzert, das Sie in die unvergessliche Stimmung versetzt, die die zeitlosen Schlager der Musical- und Filmmusik begleitet. Dank der eindrucksvollen Bearbeitungen kann das Publikum sich auf das Deck von Titanic versetzen oder in Prag die Geheimdokumente aus der Sondereinheit Mission Impossible aufspüren. Der Star des Konzertes ist die Wrocławer Sopranistin – Monika Gruszczyńska, die mit einer 10-köpfigen Bigband auftritt. Während des übereinstündigen Konzertes hören Sie die Lieder aus den bekannten Filmen, wie: „Vabank”, „Mission”, „Kariera Nikodema Dyzmy”, „Stawka większa niż życie”, „Titanic“, „James Bond“, „Frühstück bei Tiffany“ sowie die Musicals: „Cats” und „West Side Story”.

Die schönsten polnischen Weihnachtslieder

Es ist ein Konzert mit wunderschönen polnischen Weihnachtsliedern, die wir Ihnen in fast jeder Art Raum präsentieren können: in der Kirche, im Kulturzentrum, während der Firmenweihnachtsfeier.

Begleitung:

  • ein Pianist,
  • ein Instrumentaltrio (Violine, Cello, Flügel),
  • ein Instrumentalquartett,
  • ein Kammerorchester,
  • ein Halb-Playback
  • Dauer: ungefähr 1 Stunde

    Wir singen Weihnachtslieder auch in Duetten und so ist es möglich, das obengenannte Repertoire auch mit Begleitung eines Tenors, darzubieten.

Papstkonzert

Zweimal im Jahr feiern wir besondere Tage zum Gedenken von dem polnischen Papst – Karol Wojtyła: den 19. Mai an seinem Geburtstag und den 16. Oktober an dem Tag des Papstes Johannes Paul II. Unseren Herzen sind volle Erinnerung an Ihn und an Seine Liebesbotschaft, die uns durch Sein Pontifikat übertragen wurde. Zur Erinnerung an diesen Großen Man – diesen Großen Polen, Seine Lehre und Worten haben wir das Vergnügen und die Ehre, Ihnen das Papstkonzert darzustellen, das dem Gedenken von Johannes Paul II. gewidmet ist.

Während der Feier mit dem Titel „Konzertante Kirchenmusik für den polnischen Papst“ können Sie bekannte Lieder hören, wie Ave Verum, Ave Maria von unterschiedlichen Komponisten, Pani Angelicus und andere. Es fehlt auch nicht an „Abba Ojcze“ und „Barka“ – das beliebteste Lied von Johannes Paul II.

In die mystische und schöne Welt der Kirchenmusik werden Sie von den Wrocławer Künstlern eingeführt:


  • Solistin Monika GRUSZCZYŃSKA – Sopran
  • Solist – Geiger
  • Begleiter – Pianist